Sowjetunion (CTD)

Aus Tom's Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Folge der Blockade Englands, blieben die Lieferungen von Waffen und Maschinen an die Sowjetunion aus. Hitler und seine Generäle irrten sich zwar 1941 über die politische Stabilität und das militärische Potential der Sowjetunion, konnten jedoch die bis zur langen Grenze vordringen und die Ukraine, Weißrussland, Litauen, Lettland und Estland erobern. Danach hörte das Vordringen auf, da die Nachschubwege zu lang wurde und das Wetter weitaus aggressiver ausfiel, als angenommen. Stalin, um die Hilfe von China gebracht, da diese sich gegen Japan wehren mussten, ging ebenfalls zu einem Stellungskrieg über. Der wurde 1944 in einen Waffenstillstandspakt umgewandelt und 1945 zu einem Nichtangriffpakt. 1946 wurde Frieden geschlossen. Jedoch plante Stalin zuerst China zu unterstützen und dann mit Hilfe Chinas die verlorenen Territorien zurückzuerobern. Da China jedoch Japan unterlag, wurden seine Pläne vereitelt. Mit Hilfe des KGB gelang es 1949 Pläne für einen Atomreaktor zu beschaffen, der 1954 in der Nähe von Moskau fertig gestellt wurde. Stalin wollte dadurch zeigen, dass die Sowjetunion wieder erstarken wird und das Moskau ganz oben an der Spitze thront. Seine Berater, die ihm Vorschlugen den Reaktor bei Obninsk zu bauen, schickte er zum Teufel. Jedoch kam es beim Hochfahren zu einer Kernschmelze und daraufhin zu einer Atomexplosion. Moskau und Umgebung wurden zum Sperrgebiet ernannt und mit einer 20 Meter hohen Mauer umgeben, die nichts raus- oder reinlassen sollte. Der Regierungssitz wurde nach St. Petersburg verlegt. Seitdem hört man von der Sowjetunion kaum mehr was. Man sieht nur, dass sie ihre Grenze durchgehend mit einer 20 Meter hohen Mauer umgeben, die selbst die chinesische Mauer in den Schatten stellt. Die Sowjets gelten als sehr isolationistisch.

Orte